Arbeitssieg gegen Lütgendortmund

Die zweite Herrenmannschaft musste am Wochenende gegen einen direkten Tabellen- und Ortsnachbarn aus Lütgendortmund antreten. Um nach dem schlechten Saisonstart weiter Boden gut zu machen, mussten also auch in diesem Spiel zwei wichtige Punkte her. Dem entsprechend fokussierte Trainier Midzic seine Truppe in der Kabinenansprache.

Der Anfang des Spiels gestaltete sich relativ offen. Erst in der 15. Minute konnte sich die zweite Mannschaft ein wenig absetzen und ging dann mit einer 12:8 Führung in die Halbzeit. Weiter absetzen konnte man sich eine ganze Zeit lang jedoch nicht, da man den linken Rückraum der Gäste nicht so recht in den Griff bekam. Dieser setzte sich immer wieder selbst durch oder brachte seinen Kreisläufer in Szene. Dies gelang erst in der zweiten Hälfte der Partie etwa besser, wobei die niedrige Anzahl an Gegentreffern trotzdem für eine gut stehende Abwehr sprach. Auch die beiden Torhüter der SG, Jungkeim und Fresen, hatten wieder einen glänzenden Tag und parierten die ein oder andere 100%-ige Torchance der Dortmunder mit einer Glanzparade. Der TV Lütgendortmund stellte sich jedoch als hartnäckig heraus und forderte unsere Herren bis zum Spielende. Das Team um Trainer Midzic hielt jedoch erfolgreich dagegen und sicherte sich einen 24:18 Sieg in eigener Halle.

„Am Ende waren wir insgesamt konditionell etwas stärker und in der Breite besser aufgestellt als unsere Gäste. Meine Mannschaft war aber trotzdem über die ganze Partie hinweg gefordert und hat hier eine starke Mannschaftsleistung vollbracht. Jeder hat für Jeden gekämpft und dies hat uns den zum Ende hin deutlichen Sieg gesichert.“ so Trainer Dino Midzic nach der Partie.

Es spielten: Jungkeim, Fresen, Ader, Heier, Sambeth, Dickamp, Winkelhaus, Zuppa, Berber, Schnur, Jungermann, Peldszus, Winter