Damen 3 mit viel Kampf zum Sieg

SG ETSV Ruhrtal Witten Damen 3 – SC Huckarde-Rahm 20:19 (10:13)

In der ersten Halbzeit wirkte das Spiel der Hausherrinnen ein wenig verkrampft. Die Abwehr stand gut, Torhüterin Steffie Schäfer hielt ebenfalls gut – aber die Mannschaft bekam kein Tempo und keine Sicherheit ins Spiel. Aus einem 3:3 machte Huckarde-Rahm bis zur 26. Spielminute ein 7:12. Auch eine Verletzung konnte die Gäste nicht bremsen – eine Spielerin zog sich im Zweikampf eine Platzwunde über dem Auge zu. Sehr fair leisteten die Spielerinnen der Heimmannschaft professionell Erste Hilfe.

Ein 5 Tore Rückstand vier Minuten vor der Pause – dass ließ nichts Gutes ahnen. Ein bisschen Glück bei einem direkten Tor durch die eingewechselte Torhüterin Lisa Freitag und die Übersicht von Wiebke Michael und Stefanie Werner halfen, das Halbzeitergebnis auf 10:13 zu stellen. Noch war also Nichts verloren.

Nach dem Wechsel trafen zuerst erneut die Gäste aus Dortmund. Dann aber stemmten sich die Wittenerinnen, angeführt von einer starken Wiebke Michael, mit vollem Einsatz gegen die Niederlage. Mitte der zweiten Halbzeit gelang erstmals seit der Anfangsphase wieder ein ausgeglichener Spielstand beim 16:16. Erst in der 57. Minute gelang beim 19:18 erstmalig in der zweiten Halbzeit die Führung. Das war es noch immer nicht, denn es folgte der Ausgleich dreißig Sekunden vor Schluss. Am Ende war es wieder Wiebke Michael, die mit ihrem 10. Treffer die Führung herstellte. In der Schlusssekunde erhielt Huckarde-Rahm noch einen direkten Freiwurf zugesprochen. Die Wurfposition auf der rechten Außenbahn war aber zu schwierig und so blieb es am Ende bei dem knappen Sieg. Insgesamt war der Sieg auf Grund des Spielverlaufs ein wenig glücklich, aber Kampf und Einsatz haben in jeder Phase gestimmt.

Mittlerweile hat die Mannschaft der SG ETSV Ruhrtal 3 sich vom Tabellenende gelöst und hat wieder Anschluss gefunden. Für die Mannschaft, die zur Halbserie mit 0 Punkten das Tabellenende „zierte“, reicht es vielleicht am Ende der Saison noch zum guten Ende?

Aufstellung:
Lisa Marie Freitag, Stefanie Schäfer, Wiebke Michael (10/5), Laura Denner (2), Sina Aufmhoff, Julia Hellwig, Sarah Sock (1) , Melanie Wenzel, Adriana Seemann, Talea Rogmann (1), Kim Kreuter, Anna Burkl (2), Stefanie Werner (3), Marie Theres Schemmann