Erste Herrenmannschaft erobert die Tabellenspitze

Die erste Herrenmannschaft der SG musste am vergangenen Wochenende ohne den beruflich verhinderten Trainer gegen den nächsten direkten Verfolger bestehen um die Siegesserie auszubauen. Die TSG Schüren hingegen musste zuletzt 2 Niederlagen in Folgen hinnehmen und brauchte dringend einen Sieg, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten.
Dabei nahmen die Herren der SG sofort das Heft in die Hand und führten nach 10 Minuten bereits mit 5:2. Dabei zeigte sich die Abwehr gut eingestellt und gewohnt stark. Sowohl den Rückraum, als auch den Kreisläufer der Gäste hatte man gut im Griff und agierte mit einer enormen Laufbereitschaft. Diese Bewegung zeigte man auch im eigenen Angriff und brachte so die gegnerische Abwehr immer wieder ins Laufen, wodurch sich Lücken in dieser und damit verbunden auch gute Abschlusschancen ergaben. So spielten die Gastgeber die erste Halbzeit relativ souverän runter, ohne sich jedoch entscheidend absetzen zu können. Schüren blieb immer auf 3-4 Tore an der ersten Mannschaft dran und ging so beim Stand von 13:9 in die Halbzeitpause. Ausschlaggebend für den moderaten Vorsprung der SG waren einige vergebene Chancen in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit, sowie das teilweise etwas schleppende Umschaltspiel, wodurch man sich kaum Gegenstoßchancen erarbeiten konnte.

Nachdem die SG zu Beginn der zweiten Halbzeit den Vorsprung zunächst auf 15:10 ausbauen konnte, erlebte man anschließend Minuten zum Vergessen. Innerhalb kürzester Zeit sorgten eine Reihe von einfachen Toren der Schürener – ermöglicht durch individuelle Fehler in den Abwehrreihen der SG- für eine kleine Torserie, so schmolz der Vorsprung auf 15:14 zusammen. Nach einer Auszeit kam anschließend jedoch wieder Ruhe in das Spiel der Gastgeber und man konnte sich wieder auf zwei bis drei Tore absetzen. Eine weitere wackelige Phase der SG kurz vor der Schlussphase, in der man ungewöhnlich viele technische Fehler im eigenen Angriff produzierte, brachte die Gäste noch einmal auf 24:23 heran. Am Ende hatte die erste Mannschaft aber den längeren Atem und konnte mit einem Schlussspurt, in der auch endlich die erhofften Gegenstoßtore fielen, einen am Ende sicheren 28:23 Sieg einfahren.
Durch diesen Erfolg gelang der SG erstmalig in dieser Saison der Sprung an die Tabellenspitze, die es am kommenden Wochenende gegen den nächsten Gegner aus der Spitzengruppe, die Zweitvertretung des OSC Dortmund, zu verteidigen gilt.

Es spielten, Böker, Agatz, Hensel (1), Dickamp, Glass (2), Küper (2), Cassel (2), Teeke (11/5), Haupt (2), Richter (1), Michoff, Seemann (6/2), Denner (1)