SG Reserve deutlich vorn

Quelle :WAZ 07.10.2019

Damenhandball Landesliga

Mit dem völlig überforderten Schlusslicht TVE Netphen II ist Landesliga-Aufsteiger SG ETSV Ruhrtal II am Samstag gehörig Schlitten gefahren, holte beim 28:17 (16:5) den dritten Saisonsieg.„Wir hatten nur in der Anfangsphase ein paar Probleme“, so Trainer Jan Hackerts über die ersten zähen zehn Minuten, als es 3:3 hieß und man sich erst einmal sortieren musste. Dann aber legte die SG-Reserve los, warf fünf Treffer in Folge – 8:3 (19.) und ließ vor allem defensiv kaum noch etwas anbrennen. Beim Seitenwechsel lag man schon mit neun Treffern vorn, baute den Vorsprung bis zur 44. Minute auf 22:10 nahezu mühelos aus.„Wir waren Netphen auch körperlich klar überlegen. In der Verfassung dürften sie Schwiergkeiten haben, in der Liga zu bleiben“, so Hackerts. Der SG-Coach nutzte die Chance, ließ reichlich rotieren, nahm aber dennoch einen beeindruckenden Erfolg aus Netphen mit.SG: Lichte, Liebelt; Schmidt (7), Löffler (5), Achterberg (4/3), Külpmann (1), Kaltenhauser (1), Kaminski (2), Sontowski, Krawinkel (4), Lohrmann (2), Schürmann (2).