Zweite Herrenmannschaft in Asseln chancenlos

Ohne drei Rückraumspieler reiste die zweite Mannschaft der SG am Samstagnachmittag nach Asseln zu der ambitionierten ersten Mannschaft des TV Asseln.
Im Hinspiel hatten unsere zweiten Herren lange Zeit das Spiel dominiert und durch fünf nachlässige Minuten den Sieg aus der Hand gegeben. Asseln gewann mit 21:20.

Das Rückspiel begann schlecht für unsere zweiten Herren. Das Umsetzen der Vorgaben des Trainers
scheiterte schon in den Anfangsminuten und so lag mal nach zehn Minuten mit 5:0 zurück.
Im Spiel angekommen konnten die Herren der SG diesen Abstand bis zur 25 Minute halten. Aufkommende Unruhe und Unzufriedenheit über die eigene Leistung ließ die Konzentration wieder schwinden und so lag man zur Halbzeit mit 15:6 im Hintertreffen.

Nach einer etwas lauteren Ansprache in der Kabine war das Ziel der zweiten Halbzeit sich hier wenigstens mit erhobenen Hauptes aus der Halle zu verabschieden und das Ergebnis erträglich zuhalten. Die Herren aus Asseln spielten weiter Ihre Spiel herunter und zogen in den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit bis auf 14 Tore davon (24:10).
Die letzte Viertelstunde des Spiels war dann die von Basti Heier. Sechs seiner insgesamt 10 Tore
warf er in der Schluss Viertelstunde und konnte dadurch den Abstand zumindest halten.
Am Ende des Spiels stand es 33:18 für den TV Asseln, der damit weiterhin gute Karten im Aufstiegskampf hat.
Für unsere Mannen heißt es Wunden lecken und am 10.03. im Kellerduell gegen Husen-Kurl ein anderes Gesicht zeigen.

Halbzeit 15:6, Endergebnis 33:18

SG ETSV Ruhrtal Witten 2 : Jungkeim, Neufelder, Müller (1), Winter(1), Ader, Jungermann, Gies(4), Schnur, Winkelhaus(1), Berber(1), Michael, Heier(10)