Herbe Abfuhr für Buff-Sieben

Quelle WAZ 07.09.2020

Damenhandball Testspiel

Haltern am See „Heute war niemand aus meiner Mannschaft so wirklich gut“, krittelte Trainer Daniel Buff nach der überraschend deutlichen 22:32-Niederlage seiner SG ETSV Ruhrtal beim Verbandsligisten HSC Haltern-Sythen.

Auch wenn aufseiten der Wittenerinnen mit Daniela Schabacker, Maike Behler, Janika Ammon, Norina Migat und Hannah Trippe einige Stammkräfte fehlten, wollte Buff dies nicht als Entschuldigung für den schwachen Auftritt seiner Schützlinge akzeptieren. „Vor allem im Angriff war das überhaupt nicht gut. Wir haben uns mehr als 20 technische Fehler geleistet und über 20 freie Torwürfe vergeben“, rechnete der SG-Coach seine Statistik vor. In einer Begegnung über dreimal 25 Minuten lediglich 22 Tore zustande zu bringen gegen ein unterklassiges Team – das schmeckte Buff verständlicherweise gar nicht. Schon nach dem ersten Abschnitt lagen die SG-Damen mit 9:14 im Hintertreffen.

In ein paar Wochen treffen sich die Teams zu einem weiteren Testspiel. „Dann möchte ich aber ein anderes Ergebnis sehen – das habe ich der Mannschaft auch klar gesagt“, ließ Daniel Buff wissen.

Das könnte dich auch interessieren …