Aufholjagd mit gutem Ende

Die erste Herrenmannschaft musste am Sonntag Morgen zu Hause gegen den ASC Dortmund 2 antreten. Anscheinend war das Team aber noch komplett im Tiefschlaf, denn den Beginn hat man total „verschlafen“ und den Gegner das Spiel dominieren lassen. So lag die Truppe um Stephan Pade nach nur zehn Minuten bereits mit 1:7 in eigener Halle im Rückstand. Unser Trainer war gezwungen, eine frühe Auszeit zu nehmen und fand deutliche Worte. Das zeigte Wirkung bei den Männern und es klappte aber auf einmal doch in Abwehr und Angriff. Die Abwehr stand nun stabil und ließ die Dortmunder nicht mehr agieren. Wenn die gegnerischen Angreifer dann doch mal durchkamen, verhinderten unsere beiden Torhüter die Chance. Niklas Teeke wurde nun von seinen Mitspielern immer wieder gekonnt in Szene gesetzt und legte derweil eine kleine Torserie hin. Und so wandelte man bis zur Pause den negativen Spielstand in ein 12:10 um. Eine starke Aufholjagd!
Nach der Halbzeit kam wieder eine kleine Schwächephase, das Spiel plätscherte etwas vor sich hin, die Führung konnte man aber immer mit mindestens einem Tor Vorsprung verteidigen. In den letzten 15 Minuten erreichte das Team nun wieder eine sichere Abwehr und konnte sich am Ende verdient auf einen deutlichen Endstand von 25:18 absetzen. Trainer Stephan Pade war zumindest mit der kämpferischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden, hatte das Team nach seiner frühen Timeout-Ansprache die Taktik doch gut umsetzen können. Erneut herauszuheben sind die beiden Keeper und Niklas Teeke, der erneut 9 Tore zum Sieg beisteuerte und mit der kleinen Serie die Aufholjagd in der ersten Hälfte sicherte und dem Spiel ein gutes Ende vorbereitete.

Das könnte dich auch interessieren …