Starke Mannschaftsleistung beschert ersten Saisonsieg

SG ETSV Ruhrtal 2 – Westf. Hombruch 4 26:14 (12:6)

Im zweiten Saisonspiel hatte sich die Mannschaft von Trainer Dino Midzic einiges vorgenommen, hatte man im ersten Spiel noch arge Probleme im aufgebauten Angriff und verlor diese Partie am Ende knapp mit einem Tor. Hinzu kam noch die schwere Verletzung von Lukas Zuppa, der sich unglücklich kurz vor Spielende die Mittelhand brach und Marcel Michoff, der sich ebenfalls unglücklich das Knie verdrehte, sowie Torhüter Nils Jungkeim (ebenfalls Knieprobleme). In diesem Spiel wollte man es trotz der Ausfälle nun besser machen und so schickte der Coach sein Team mit einer klaren und deutlichen Kabinenansprache auf den Platz. Die Mannschaft zeigte von der ersten  Minute an in heimischer Halle Einsatz und Siegeswillen und ging mit einem Blitzstart nach zwanzig Minuten mit 11:2 ! in Führung. Dann wurde man allerdings in der Abwehr etwas zu nachlässig und die Gäste aus Dortmund nutzten diesen kurzen Moment vor der Pause, um auf 12:6 zu verkürzen. Davon ließ sich die zweite Mannschaft aber nicht beeindrucken und mit einer wieder stabilen Abwehr und zwei hervorragenden Torhüterleistungen von Kasimir Fresen und Markus Mörchen baute man den Vorsprung immer weiter aus. Man hielt das Tempo die vollen 60 Minuten über hoch und erlaubte dem Gegner keine sortierte Zuordnung in der Abwehr. Mit schnellem Spiel gelang es immer wieder, die gegnerische Abwehr zu überrumpeln und  100% Torchancen zu erarbeiten. Auch die jüngsten Spieler nutzen Ihre Chancen hervorragend und ordneten sich in die Torschützenliste ein. So stand am Ende ein deutliches Ergebnis von 26:14 auf der Spieluhr.

„Ich bin heute sehr zufrieden mit der gesamten Mannschaft. Der aufgebaute Angriff war im Vergleich zum ersten Spiel schon wesentlich besser, die Abwehrleistung heute hervorragend. Alle Spieler konnten heute das Konzept umsetzen, jeder hat für jeden mit Disziplin gekämpft und so haben sich die Jungs diesen Sieg ehrlich verdient. Auch die ganz jungen Spieler haben tollen Einsatz gezeigt und sich hervorragend in das Team integriert. Die beiden Torhüter haben die Kiste heute sauber gehalten und die Feldspieler damit weiter motiviert! 

Unser mannschaftlicher Dank geht aber auch nochmal an die ganzen Organisatoren und Ordner, die die Halle vorbereitet und die Einhaltung des komplexen Hygiene-Konzeptes überwacht und gesteuert haben! Ohne diese engagierten Helfer hätten wir den ersten Heimspieltag nicht so erfolgreich bestreiten können.“ so Trainer Midzic positiv aufgeregt nach dem Spiel.

Es spielten: Kasimir Fresen, Markus Mörchen, Noah Schnur, Tobias Schnur, Sven Peldzsus, Markus Isemann, Jörg Jungermann, Markus Grzegorzewski, Jan Wigotzki, Felix Gemarius de Kepper, Luk Herling, Christopher Dickamp, Luca Winkelhaus, Thorsten Winter

Das könnte dich auch interessieren …