Zweite hat sich gut präsentiert

Quelle WAZ 14.09.2020

SG TuRa Halden-Herbeck – SG ETSV Ruhrtal II 39:31. Trotz der am Ende noch recht deutlichen Niederlage war SG-Trainer Dennis Galbas überhaupt nicht unzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Immerhin hatten die Wittenerinnen gegen den Oberligisten aus hagen auf Rabea Lichte, Maike Kuhnert und Franziska Weniger verzichten müssen. „Es sind zwar 39 Gegentore geworden, unser Abwehrkonzept ging aber zumeist richtig gut auf“, so Galbas.

Über weite Strecken waren die Wittenerinnen nicht weiter als drei Treffer entfernt von Halden-Herbeck. „Am Ende hat dann die individuelle Klasse der Hagenerinnen entschieden. Im Eins-gegen-eins sind das nun mal richtig starke Spielerinnen“, so Galbas’ Anerkennung. „Ich bin zufrieden, dass wir uns hier so gut verkauft haben.“ Das nächste Testspiel bestreiten die Wittener Verbandsliga-Damen gegen die PSV Recklinghausen II.

Das könnte dich auch interessieren …